>> Sozialrecht   >> SGB IX

Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen

Tel.:  0361 / 3467277  oder  0175 / 1118438

Behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen erhalten Leistungen nach dem SGB IX. Menschen sind nach § 2 Abs. 1 SGB IX behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist. Sie sind von Behinderung bedroht, wenn die Beeinträchtigung zu erwarten ist. Die Abweichung bzw. die Beeinträchtigung wird ausgedrückt mit dem Grad der Behinderung (GdB).

Träger der Leistungen nach dem SGB IX sind wiederum die Leistungsträger nach den SGB III, V, VI, VII, VIII und XII.
Das SGB IX ist damit ein spezielles Gesetz für Behinderte und von
Behinderung bedrohte und fasst mögliche Leistungen der sozialen
Träger in besonderer Form zusammen.